Der Kandidat – Porträt des Herner Kommunalpolitikers Daniel Kleibömer

Der Ruhrpott Podcast startet mit seiner ersten Episode mitten aus dem Ruhrgebiets, nämlich aus Herne – im Herner Stadtteil Röhlinghausen liegt an der Rolandstraße tatsächlich der geographische Mittelpunkt des Ruhrgebiet. Er ist dort mit einem Stein markiert.

Aber in diesem Podcast geht es nicht um Geographie, sondern um die Menschen, die in dieser Region leben. Einer von ihnen ist Daniel Kleibömer, ein waschechter Wanne-Eickeler und seit mehr als dreieinhalb Jahrzehnte Kommunalpolitiker in Herne.

Was ihn fasziniert an der Kommunalpolitik und weshalb er den ursprünglich eingeschlagenen und erfolgversprechende Weg als Schriftsteller und Künstler wieder verlassen hat, erzählt er in diesem Podcast.

Wie Daniel mir nach dem Interview schrieb, sind ihm ein paar kleine Fehler unterlaufen. Er bat mich die hier zu korrigieren. Die Verbundmasse (das ist ein Fachbegriff aus dem Kontext des Finanzausgleichs zwischen den verschiedenen politischen Handlungsebenen) beträgt nicht 21 5 in NRW, sondern 23 %. Der Filmemacher, der den Film „Theo gegen den Rest der Welt“ gemacht hat, war nicht Winkelmann, sondern Brinkmann. Und im Blick auf den Geburtsort von Tana Schanzara war der Wunsch Vater des Gedanken: Sie wurde nicht in Herne geboren, sondern in Kiel; aber sie starb im Ruhrgebiet, in Bochum. Und ihre erste Filmrolle war doch nicht die von Daniel erwähnte.

Übrigens: Herne – besungen von Franz-Joseph Degenhardt in seinem Lied „Tonio Schiavo“), Wanne-Eickel (das 1975 mit Herne fusioniert wurde) und Castrop-Rauxel sind Städte, die einen sehr eigenen Ruf genießen. Mehr dazu hier!

Wer den Ruhrpott Podcast abonnieren möchte, kann das hier tun, über Spotify, Stitcher oder über Apple Podcast (iTunes).

Vielen Dank …

… für Ihr / Eurer Interesse. Wenn Ihnen / Euch der Ruhrpott Podcast gefällt, dann können Sie / könnt Ihr uns gerne auch finanziell unterstützen. Denn auch der Betrieb eines Podcast ist mit Kosten verbunden für Recherchen, technische Ausrüstung, etc. Eine einfache Möglichkeit uns mit einem kleinen einmaligen Beitrag zu unterstützen gibt es hier:

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Titelfoto: Daniel Kleibömer | Foto: Jürgen Klute CC BY-NC-ND 4.0

Social Media